Uni-Logo

Direktzugriff

    IMTEK Professoren bilden neue Institutsleitung am HSG-IMIT

    12.07.2005 15:39
    Ein Team von drei IMTEK-Professoren hat ab 1. Mai die Geschäftsführung und wissenschaftliche Leitung des Instituts für Mikro- und Informationstechnik der Hahn-Schickard-Gesellschaft (HSG-IMIT) in Villingen-Schwenningen übernommen.

    Freiburg, 01. Mai 2005

    Ein Team von drei IMTEK-Professoren hat ab 1. Mai die Geschäftsführung und wissenschaftliche Leitung des Instituts für Mikro- und Informationstechnik der Hahn-Schickard-Gesellschaft (HSG-IMIT) in Villingen-Schwenningen übernommen. Die Professoren Holger Reinecke, Yiannos Manoli und Roland Zengerle des Instituts für Mikrosystemtechnik (IMTEK) der Universität Freiburg werden das HSG-IMIT als kollegiales Gremium führen.

    Professor Holger Reinecke leitet den Technologiebereich und fungiert zugleich als Sprecher des Gremiums, Professor Roland Zengerle ist für die Mikrofluidik zuständig und Professor Yiannos Manoli übernimmt den Bereich Sensoren und Systeme. Die Verantwortlichkeiten entsprechen der bereits länger bestehenden dreiteiligen Geschäftsbereichsstruktur des HSG-IMIT. Sie wird nun mit neuen thematischen Schwerpunkten angereichert, die einen wesentlichen Beitrag zur Standortsicherung des Instituts leisten sollen.

    Dr. Harald Stallforth, Vorsitzender des Vorstands der HSG, sieht die Vorteile der neuen Konstellation wie folgt: „Wir erreichen dadurch einen optimalen Transfer von der Grundlagenforschung in die Industrie. Wir verbessern die Personalrekrutierung für das HSG-IMIT– auch was den wissenschaftlichen Nachwuchs aus dem Kreis der Studierenden in Freiburg betriff. Letztendlich: Der Grundstein für ein deutliches wirtschaftliches Wachstum ist gelegt. Das alles zusammen sichert den Betrieb des HSG-IMIT am Standort Villingen-Schwenningen.“



    Benutzerspezifische Werkzeuge