Uni-Logo

Direktzugriff

    Studienpreis der SEW-EURODRIVE-Stiftung für Nick Harder

    07.04.2020 09:24
    Für seine Masterarbeit „Quantification of Generic Flexibility in Distributed Energy Resources“ wurde Nick Harder, Absolvent des Studiengangs Sustainable Systems Engineering am INATECH mit dem Studienpreis 2019 der SEW-EURODRIVE-Stiftung ausgezeichnet.

    In seiner Arbeit beschäftigte er sich mit der Flexibilität, die Liegenschaften mit lokaler Erzeugung aus Solarenergie sowie neuartigen Verbrauchsgeräten (z. B. Wärmepumpen, Elektrofahrzeugen) zum Ausgleich von Schwankungen im Elektrizitätssystem bereitstellen können.

    Dies ist relevant sowohl im Kontext von zellularen Energiesystemen, in denen ein möglichst weitgehender Ausgleich von Angebot und Nachfrage an elektrischer Leistung lokal hergestellt wird, als auch im zentralisierten System, wenn hohe Anteile an erneuerbaren Energien eingebunden werden sollen.

    Der Studienpreis wird jährlich an Masteranden und Diplomanden aus den Bereichen Elektrotechnik, Maschinenbau oder Wirtschaftswissenschaften verliehen. Die Preisverleihung im Rahmen der Ernst-Blickle-Vorlesung am Karlsruher Institut für Technologie musste im Kontext der Maßmahmen zur Eindämmung der Corona-Infektionen leider abgesagt werden.



    Benutzerspezifische Werkzeuge