Uni-Logo

Direktzugriff

    1,1 Millionen Euro für eine Ausgründung der Universität

    30.04.2015 08:24
    Das Unternehmen „cytena“ erhält eine Startfinanzierung vom High-Tech Gründerfonds und einem Privatinvestor Das Laborgerät cy-Clone, entwickelt von der cytena GmbH. Foto: cytena GmbH

    Das Laborgerät cy-Clone, entwickelt von der cytena GmbH. Foto: cytena GmbH

    Die cytena GmbH, ein Spin-off des Lehrstuhls für Anwendungsentwicklung, hat das Laborgerät cy-Clone entwickelt. Dieses isoliert, sortiert und druckt einzelne Zellen, ähnlich wie ein Tintenstrahldrucker. Ein Privatinvestor und der High-Tech Gründerfonds (HTGF) investieren 1,1 Millionen Euro Beteiligungskapital in das Unternehmen. Dies ermöglicht nun den Übergang von der Produktion einzelner Prototypen in die Serienfertigung wie auch den Aufbau der Vertriebsorganisation, so Benjamin Steimle, Mitbegründer der Firma.

    Die Freiburger Ingenieure Jonas Schöndube und Andre Gross arbeiten bereits seit vier Jahren in der Forschungsgruppe von Dr. Peter Koltay (Lehrstuhl für Anwendungsentwicklung, Prof. Dr. Roland Zengerle) an der von der Universität Freiburg patentierten Technologie des Einzelzelldruckers. Zusammen mit dem Volkswirt Benjamin Steimle und der BioFluidix GmbH haben die drei Forscher im Juni 2014 die Firma cytena GmbH gestartet.

    Zur vollständigen Pressemeldung vom 29.04.2015


    Webseite der Cytena GmbH:
    www.cytena.com

    Kontakt:


    Benjamin Steimle
    Technische Fakultät
    Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
    Tel.: 0761/203-73219
    E-Mail: steimle(at)cytena.com

    Dr. Thomas Maier
    Gründerbüro
    Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
    Tel.: 0761/203-5212
    E-Mail: thomas.maier(at)zft.uni-freiburg.de





    Benutzerspezifische Werkzeuge