Uni-Logo

Direktzugriff

    Brücke zwischen Technologie und Physiologie

    09.02.2022 11:04
    Review über bidirektionale bionische Extremitäten

    Wie kann die präzise Kontrolle von bionischen Gliedmaßen in der Zukunft verbessert werden? Mit dieser Frage beschäftigt sich ein neuer Übersichtsartikel von Dr.-Phil. Cristian Pasluosta von der Professur für Biomedizinische Mikrotechnologie und Kollegen aus der Schweiz, Italien und Österreich im Journal of Neural Engineering. Forschungsarbeiten zu Implantaten, die sowohl motorische Befehle von Nerven- oder Muskelsignalen dekodieren als auch eine sensorische Rückmeldung von einer Prothese zum Nervensystem liefern können, werden bisher zeitgleich, aber unabhängig von Forschungen zu physiologischen Veränderungen nach einer Amputation durchgeführt. Die Autoren zeigen auf, dass eine Brückenbildung zwischen Technologie und Physiologie in der Entwicklung von bionischen Gliedmaßen von erheblicher Bedeutung ist. Ein besseres Verständnis der Pathophysiologie und der Bewegungskontrolle nach Amputationen könnte dazu beitragen, die Funktionsweise bionischer Extremitäten deutlich zu verbessern.

     

    Link zum Artikel: https://iopscience.iop.org/article/10.1088/1741-2552/ac4bff4



    Benutzerspezifische Werkzeuge