Uni-Logo

Direktzugriff

    Der "Engineered Eyeball" auf ARTE

    22.04.2015 10:25
    Der "Engineered Eyeball", entwickelt von der Gisela-und-Erwin-Sick-Professur für Mikrooptik, wurde als Sondersendung in der bekannten Wissenschaftssendung X:enius europaweit auf ARTE ausgestrahlt. The Engineered Eyeball team

    The Engineered Eyeball team

    Der Beitrag mit dem Titel "Objektive - Besser als das menschliche Auge?" (beginnend ab Minute 12:44) zeigt, wie das Mikrooptik-Team sich das menschliche Auge als Modell für ein neuartiges optisches Objektiv zunutze gemacht hat. Auf der Grundlage von künstlichen Muskeln, flexiblen Linsen und opto-fluidischen Blenden repräsentiert der "Engineered Eyeball" eine völlig Herangehensweise in der bildgebenden Optik.

    Das Team der Sendung X:enius besuchte auch die Leica Camera AG, das EMBL in Heidelberg sowie zwei Künstler aus Paris, die ganze Räume in Lochkameras umgewandelt haben, um so mit dem einfachsten aller Objektive faszinierende Bilder zu generieren.

    http://www.arte.tv/guide/de/056817-006/x-enius



    Benutzerspezifische Werkzeuge