Uni-Logo

Direktzugriff

    IKT-Gründer des Jahres

    26.06.2017 10:23
    2. Platz für die Indoor-Navigationslösung der Telocate Gmbh Bundesministerin Brigitte Zypries mit den Preisträgern der Verleihung "IKT-Gründung des Jahres. © BMWi/Maurice Weiss

    Bundesministerin Brigitte Zypries mit den Preisträgern der Verleihung "IKT-Gründung des Jahres. © BMWi/Maurice Weiss

    Die Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, Brigitte Zypries, hat auf dem Kongress „Junge IKT 2017“ vier Start-ups aus dem Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) mit dem Preis „IKT-Gründung des Jahres“ prämiert.

    Den mit 30.000,-€ dotierten 2. Platz erreichte die TF-Ausgründung Telocate Gmbh.

    2. Platz: Telocate GmbH

    Mit der Software der Telocate ist eine Navigation mit dem Smartphone in geschlossenen Räumen auf bis zu zehn Zentimeter genau möglich. Das Smartphone sendet dazu ein unhörbares Signal im Bereich oberhalb von 18 Kilohertz aus, das von mehreren im Gebäude verteilten Empfängern aufgefangen und an einen per Netzwerk angebundenen Server weitergeleitet wird. Anhand der Empfangszeitpunkte berechnet der Server die Distanz des Smartphones zu mindestens drei Empfängern. Daraus ergibt sich die einzig mögliche Position des Nutzers im Raum. Die Position wird in entsprechendem Kartenmaterial markiert und über eine Internetverbindung an das Smartphone gesendet. Durch die hohe Genauigkeit des Telocate-Systems eröffnen sich völlig neue Navigationsanwendungen für das Smartphone in unübersichtlichen Gebäuden etwa in Krankenhäusern oder Shopping-Malls.

    www.telocate.de

    Videobeitrag zu Telocate

    Zur Pressemeldung des BMWi



    Benutzerspezifische Werkzeuge