Uni-Logo

Direktzugriff

    Nachwuchsförderpreise

    21.10.2016 09:39
    Bei der feierlichen Eröffnung des Akademischen Jahres 2016/2017 der Albert-Ludwigs-Universität hat Rektor Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Jochen Schiewer Martin Zens, Lisa Becherer, Annelie Schiller, Maxim Tatarchenko, Matthias Heizmann und Nils Spengler von der Technische Fakultät ausgezeichnet

    Kurt-Steim-Preis

    Dr. med, Dr.-Ing. Martin Zens erhält die Auszeichnung für seine Arbeit "Kapazitive Polydimethylsiloxansensoren für biomechanische Anwendungen", die am Institut für Mikrosystemtechnik (IMTEK), Professur für die Konstruktion von Mikrosystemen und an der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie (UKF) entstand.

    Der Preis der Kurt-Steim-Stiftung ist mit 2.000,-€ dotiert.

    Steinhofer-Preis

    Lisa Becherer erhält die Auszeichnung für Ihre Masterarbeit "Interaktionen von DNA-Aptamerkomplexen", die am Institut für Physikalische Chemie betreut wurde. Frau Becherer promoviert am Institut für Mikrosystemtechnik, Professur für Anwendungsentwicklung.

    Der Preis der Prof. Dr. Drs. h.c. Adolf-Steinhofer-Stiftung ist mit 2.000,-€ dotiert.


    VDI-Förderpreis

    Annelie Schiller erhält die Auszeichnung für ihre Masterarbeit "Modenidentifikation in Flüstergalerieresonatoren", die von der Professur für Optische Systems am Institut für Mikrosystemtechnik betreut wurde. 

    Maxim Tatarchenko erhält die Auszeichnung für seine Masterarbeit "Generating Unseen Views of Objects with Convolutional Networks", die von der Professur für Mustererkennung und Bildverarbeitung am Institut für Informatik betreut wurde.

    Der Preis ist vom Verein Deutscher Ingenieure/VDI - Bezirksverein "Schwarzwald e.V." gestiftet und mit jeweils 1.000,-€ dotiert.

    Wolfgang-Gentner-Nachwuchsförderpreis

    Dr. rer. nat. Matthias Heizmann erhält die Auszeichnung für seine Dissertation "Traces, Interpolants, and Automata: a New Approach to Automatic Software Verification", die am Institut für Informatik, Professur für Softwarechnik, betreut wurde.

    Dr.-Ing. Nils Spengler erhält die Auszeichnung für seine Dissertation "Modular μNMR Probe", die am Institut für Mikrosystemtechnik, Professur für Mikroaktorik, betreut wurde.

    Der Preis ist von der Volksbank Freiburg gestifte und mit jeweils 1.250,-€ dotiert.


    Die Technische Fakultät mit seinen Instituten gratuliert den Preisträgern ganz herzlich.

    Mehr Informationen zu den Nachwuchsförderpreisen finden Sie in der Broschüre mit allen Nachwuchspreisträgerinnen und -preisträgern.

     

     



    Benutzerspezifische Werkzeuge