Uni-Logo

Direktzugriff

    Prämierter Einzelzell-Drucker

    08.07.2014 17:10
    IMTEK-Ausgründung cytena GmbH um André Gross, Peter Koltay, Jonas Schöndube und Benjamin Steimle gewinnt beim Wettbewerb „Science4Life Venture Cup“. Jochen Maas, Leiter F&E Sanofi – Aventis Deutschland GmbH, Jonas Schöndube, Peter Koltay, Andre Gross, Benjamin Steimle, Tarek Al-Wazir, Hessischer Wirtschaftsminister (von links) Foto: science4life

    Jochen Maas, Leiter F&E Sanofi – Aventis Deutschland GmbH, Jonas Schöndube, Peter Koltay, Andre Gross, Benjamin Steimle, Tarek Al-Wazir, Hessischer Wirtschaftsminister (von links) Foto: science4life

    So wirkungsvoll wie nötig, so schonend wie möglich: In der personalisierten Medizin helfen neue Diagnoseverfahren, die Behandlung noch genauer auf die jeweiligen Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten abzustimmen. Dies gelingt aber nur, wenn der Gesundheitszustand der Betroffenen bekannt ist. Bei Krebserkrankungen etwa bedeutet das, dass eine einzelne Zelle untersucht werden muss.

    Das bisherige Verfahren zu der Analyse von Hand ist aufwändig und ungenau, da es häufig die Zellen verändert. Das Freiburger Spin-off-Unternehmen cytena GmbH bietet ein Produkt an, das Zellen einzeln druckt und den Prozess einfacher, genauer und wirtschaftlicher macht. Für die Technologie haben die Firmengründer die Auszeichnung des „Science 4Life Venture Cup“ erhalten – es ist der bundesweit größte Businessplan-Wettbewerb auf den Gebieten der Lebenswissenschaften und der Chemie. Zum Preis gehören 5.000 Euro, ein umfangreiches Coaching und die Gelegenheit, das eigene Unternehmen Investoren zu präsentieren. Prototypen des Einzelzell-Druckers sind bereits bei einem Laborgerätehersteller, einem Biotechunternehmen und einer Forschungseinrichtung im Einsatz.

     

    Zur vollständigen Pressemeldung vom 8.7.2014



    Benutzerspezifische Werkzeuge