Uni-Logo

Direktzugriff

    Start-up Freiburger Medizintechnik GmbH sichert Seed Investitionsrunde

    22.09.2021 13:18
    Zulassung eines Verfahrens gegen Entzündungen des Gewebes um Dentalimplantate in 12-18 Monaten geplant Desinfektion eines Zahnimplantates durch AmbiJet. Foto: Freiburger Medizintechnik GmbH

    Desinfektion eines Zahnimplantates durch AmbiJet. Foto: Freiburger Medizintechnik GmbH

    Die Freiburger Medizintechnik GmbH, eine Ausgründung des Instituts für Mikrosystemtechnik (IMTEK) und der Klinik für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie (Universitätsklinikum Freiburg) hat einen erfahrenen Business Angel gewinnen können, der die nächsten Schritte des Unternehmens begleitet. Der Business Angel, der anonym bleiben möchte, zeichnet sich neben seiner finanziellen Unterstützung durch seine weitreichende Erfahrung im Start-up Bereich, Aufsichtsratstätigkeiten und der Geschäftsführung von verschiedenen Unternehmen aus. Darüber hinaus komplettiert das Start-up sein Beratergremium mit hochrangigen Personen aus der Industrie, dem Patentwesen und den Bereichen Recht und Forschung.

    Der Schwerpunkt der Medizintechnik GmbH liegt auf der Behandlung der Periimplantitis, eine Entzündung des Gewebes um Dentalimplantate. Es wird durch Bakterien ausgelöst und greift das Bindegewebe und im fortgeschrittenen Stadium die umliegenden Knochenstrukturen an. Periimplantitis ist in den meisten Fällen ein irreversibler Prozess, der das Implantat im Kiefer gefährdet und bis zum Verlust führen kann. Unabhängige Studien zeigen, dass über 60% aller Implantate schon nach 9 Jahre betroffen sind.

    Das Start-up hat mit „AmbiJet“ ein Verfahren entwickelt und patenrechtlich geschützt, das diesen chronischen Prozess stoppt und wirksam bekämpft. Dabei wir ein Plasmastrahl eingesetzt, der punktgenau und schonend arbeitet. „AmbiJet“ arbeitet ohne pharmakologische Substanzen, ohne Resistenzbildung, ohne allergisierende Wirkung und erzielt eine hohe desinfizierende Wirkung. Experten zufolge wird dieses Verfahren die bisherige Behandlungsmethoden revolutionieren und ein wichtiger Baustein für die künftige Gesundheit unserer Zähne und Implantate sein.

    https://www.frmed.de/

    Kontakt:

    Dr.-Ing. Michael Bergmann
    Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
    Institut für Mikrosystemtechnik - IMTEK
    Professur für Sensoren
    Tel.: +49 761 2037269
    michael.bergmann(at)imtek.uni-freiburg.de

    Foto: Das Forscherteam mit Dr. Michael Bergmann, Prof. Dr. Altenburger, Dr. Loic Ledernez



    Benutzerspezifische Werkzeuge