Uni-Logo

Direktzugriff

    Erasmus Prize für Bachelorarbeit zu Strahlungssensorik

    28.04.2020 11:43
    Gemeinsame Aktivität zwischen University College Freiburg und IMTEK – Verbindung von Technik und deren Rezeption in der Gesellschaft Der entwickelte Strahlungsdetektionsroboter neben einem kommerziellen Geigerzähler

    Der entwickelte Strahlungsdetektionsroboter neben einem kommerziellen Geigerzähler

    Die Bachelorarbeit von Jeremy Fon Sing zum Thema „Nuclear Radiation Detector, Robot Design and its Social Impact“ wird mit dem „Erasmus Prize for the Liberal Arts and Sciences“ ausgezeichnet. Die Arbeit im Studiengang „Liberal Arts and Sciences“ wurde gemeinsam von Dr. Reto Schölly vom University College Freiburg und Dr. Jochen Kieninger von der Professur für Sensoren (Prof. Gerald Urban) am IMTEK betreut. Die Preisverleihung wird in einem feierlichen Festakt, unter Vorbehalt, im Juli stattfinden.

    Die Ausarbeitung hat zum Ziel, technische Entwicklungen und deren Rezeption in der Gesellschaft zu erörtern, und gleichzeitig aufzuzeigen, wie durch einen spielerischen Umgang mit Technik Wissen erworben werden kann. Herr Fon Sings Arbeit zeigt, dass mit einfachen Aufbauten radioaktive Strahlung auch von Personen ohne ingenieurswissenschaftliche Ausbildung gemessen werden kann. Im technischen Teil der Arbeit ging es um die Detektion von radioaktiver Strahlung mit einem Halbleitersensor, der Integration eines solchen Sensors in einen Roboter, hardwarenahe Softwareentwicklung und einfache Testmessungen mit schwach radioaktiven Proben bzw. der natürlichen Hintergrundstrahlung. Im Fokus des gesellschaftlichen Aspekts der Arbeit stand die Ambivalenz aus einerseits diffusen, oft unbegründeten Ängsten der Bevölkerung und anderseits höchst gefährlicher Strahlungsexposition, wie sie beispielsweise nach der Katastrophe in Fukushima auftrat, und zu der die Zivilbevölkerung nur unzureichend Daten, aber vor allem auch Wissen hatte. Letztlich war dies der Anlass für Projekte im Bereich Citizen Science, die nicht nur zu einer besseren Ausbildung der Gesellschaft führen, sondern aus denen soziale Bewegungen entstehen können, die zuverlässige Daten bereitstellen.

    Mit dem Preis an Herrn Fon Sing wird eine Bachelorarbeit ausgezeichnet, die eine Leuchtturmarbeit für eine Serie weiterer Arbeiten in Kooperation zwischen der Professur für Sensoren und dem University College Freiburg darstellt. Diese Aktivitäten sind eine große Chance aufzuzeigen, wie durch Sensorik und einem soliden Verständnis für Messprinzip und Messwerte falsche oder „alternativ“ interpretierte Fakten enttarnt werden können – und dass die Ingenieurwissenschaften und Geisteswissenschaften an einem Strang ziehen.

    Kontakt

    Dr. Jochen Kieninger
    IMTEK – Institut für Mikrosystemtechnik
    Professur für Sensoren
    Email: kieninger(at)imtek.uni-freiburg.de

    Dr. Reto Schölly
    University College Freiburg
    Email:
    contact(at)reto-schoelly.com



    Dateien:
    Radiation_detection_robot.jpg (321 Kbyte)

    Benutzerspezifische Werkzeuge