Uni-Logo

Direktzugriff

    Solarzellen einfacher herstellen

    26.04.2017 11:36
    Der Mikrosystemtechniker Karim Mohamed Gad erhält den Südwestmetall-Förderpreis 2017 Dr. Karim Mohamed Gad (rechts) nimmt die Urkunde zum Förderpreis entgegen. Foto: Eppler/Südwestmetall

    Dr. Karim Mohamed Gad (rechts) nimmt die Urkunde zum Förderpreis entgegen. Foto: Eppler/Südwestmetall

    Freiburg, 25.04.2017

    Für seine Dissertation, die sich mit dem Einsatz von funktionalen Nanoschichten in Silizium-Solarzellen beschäftigt, wird Dr. Karim Mohamed Gad vom Institut für Mikrosystemtechnik mit dem Südwestmetall-Förderpreis ausgezeichnet. Der Förderpreis würdigt herausragende Leistungen des wissenschaftlichen Nachwuchses an den neun baden-württembergischen Landesuniversitäten. An jeder von ihnen wird ein mit 5.000 Euro dotierter Preis für Arbeiten ausgelobt, die für die industrielle Arbeitswelt oder deren sozialpolitische Rahmenbedingungen von Bedeutung sind.

    Für energieautarke drahtlose Sensoren in Innenräumen stellt die Energieversorgung mit Silizium-Solarzellen einen vielversprechenden Ansatz dar. Der Wirkungsgrad der bisher am Markt verfügbaren Solarzellen bricht bei niedrigen Beleuchtungsintensitäten, wie sie in Innenräumen vorkommen, in der Regel jedoch erheblich ein. Zudem werden sie in komplexen Prozessen, die auf große Solarflächen spezialisiert sind, und mit hohem Maschineneinsatz hergestellt.

    Für die Produktion von kleinen Flächen sind die Verfahren daher unwirtschaftlich. Der von Gad untersuchte Ansatz könnte Abhilfe schaffen: Der Wissenschaftler erforschte, wie verschiedene Nanoschichten zur Herstellung so genannter passivierter Hetero-Kontakte auf Basis von kristallinem Silizium verwendet werden können. Er zeigte, dass damit das Potenzial für sehr hohe Wirkungsgrade bei kleinen Solarzellen in Innenräumen vorhanden ist. Darüber hinaus gelang es ihm, die Prozessfolgen und somit die Herstellung der kleinen Solarzellen zu vereinfachen.

    Kontakt:
    Dr. Karim Mohamed Gad
    E-Mail: karim.mohamed@imtek.uni-freiburg.de



    Benutzerspezifische Werkzeuge