Uni-Logo

Direktzugriff

    Festival der Wissenschaft

    28.10.2020 09:40
    Forschende der Universität Freiburg stellen bei den Science Days 2020 ihre Arbeit vor

    Freiburg, 26.10.2020

    Wie macht man einen Mikrochip? Wie funktioniert das Immunsystem? Und warum lassen sich Forschende von einem Kiefernzapfen inspirieren? Bei den jährlich stattfindenden Science Days wollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, darunter auch von der Universität Freiburg, Kinder und Jugendliche für ihre Arbeit begeistern. Dieses Jahr findet die Veranstaltung aufgrund der Corona-Pandemie digital statt. Vom 19. Oktober bis zum 29. November können Interessierte das Wissens- und Wissenschaftsfestival kostenlos verfolgen.

    Normalerweise tummeln sich jeden Herbst im Europa-Park in Rust Hunderte von Kindern und Jugendliche mit ihren Eltern. Doch in diesem Jahr müssen sie den PC hochfahren, um bei den Science Days Shows, Experimente und andere Attraktionen zu erkunden. Spezielle Materialien für kleine Strukturen und Systeme stellt beispielsweise ein Team von der Technischen Fakultät in Kurzfilmen vor. Ingenieurinnen und Ingenieure erklären, was diese Materialien können und wie sie sich umweltfreundlich herstellen lassen. Forschende vom Exzellenzcluster CIBSS – Centre for Integrative Biological Signalling Studies erklären in Videobeiträgen, wie die DNA mit einfachen Hausmitteln sichtbar wird und wozu das Immunsystem fähig ist. Außerdem laden sie zu einem Quiz rund um die Zellen ein. Wissenschaftler vom Exzellenzcluster livMatS – Living, Adaptive and Energy-autonomous Materials Systems erklären in einer Videoreihe, wie sich die Schuppen eines Kiefernzapfens bewegen lassen und zeigen, was dabei im Pflanzengewebe passiert.

    Mit ihren Beiträgen bei den Science Days 2020 liefern die Forschenden vielseitige Einblicke in drei zentrale Bereiche der Universität Freiburg. An den Instituten für Informatik, Mikrosystemtechnik und Nachhaltige Technische Systeme der Technischen Fakultät entwickeln Wissenschaftler beispielsweise winzige Bauteile und Chips für Smartphones, Spielkonsolen oder Navigationsgeräte. CIBSS untersucht Kommunikationsprozesse zwischen und innerhalb von Zellen – von der molekularen Ebene bis hin zur Ebene von Zellen und Organen. livMatS entwickelt neuartige bioinspirierte Materialsysteme, die sich wie Pflanzen und Tiere an die Umwelt anpassen.

    Patrick Siegert

    Programm der Science Days 2020

    CIBSS – Centre for Integrative Biological Signalling Studies

    livMatS – Living, Adaptive and Energy-autonomous Materials Systems



    Benutzerspezifische Werkzeuge