Uni-Logo

Direktzugriff

    Klee Preis 2013 - Zweiter Platz für Dr. Massimo Kubon

    06.06.2013 15:00
    Mittels Mikrosensoren die Fremdkörperreaktionen gegenüber Implantatmaterialien kontinuierlich erfassen: Für seine Dissertation "Biomaterial screening: A microsensor system for monitoring material/tissue interactions in vivo" erreicht Dr. Massimo Kubon den zweiten Platz des "Klee Preises". Die Doktorarbeit entstand in Zusammenarbeit mit Prof. Gerald Urban vom Lehrstuhl Sensoren am Institut für Mikrosystemtechnik (IMTEK).

    Der Klee Preis wird durch die Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik (DGBMT im VDE) in Gemeinschaft mit der Stiftung Familie Klee jährlich zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ausgeschrieben

    Verliehen wird der Preis an wissenschaftlicher Arbeiten mit folgenden Schwerpunkten:

    •     Biomedizinische Technik als interdisziplinäres
    •     Fachingenieurwissenschaftliche Lösungen aktueller klinischer Probleme
    •     naturwissenschaftliche Beiträge für Diagnostik oder Therapie.



    Benutzerspezifische Werkzeuge