Uni-Logo

Direktzugriff

    Partnervermittlung der anderen Art: Wissenschaft und Industrie im Dialog beim Speed-Dating

    11.01.2013 15:47
    Die Universität Freiburg veranstaltet für Unternehmen aus der Region ein Speed-Dating mit Forscherinnen und Forschern am 24. Januar auf der i+e, der Fachmesse „Industrie und Elektronik“ in Freiburg.

    In fast jedem Unternehmen tauchen bei Forschung und Entwicklung oder im praktischen Bereich Fragen auf, die sich im Alltag nicht einfach lösen lassen. Auf der i +e, der Freiburger Fachmesse „Industrie und Elektronik“, treffen am 24. Januar Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Freiburg in 30-minütigen Blöcken bei einem Speed-Dating auf Vertreterinnen und Vertretern aus der Wirtschaft.

    Die Technische Fakultät schickt mit Professor Oliver Ambacher, Dr. Frank Goldschmidtböing und Matthias Kuhl Experten auf den Gebieten Verbindungshalbleiter, Medizintechnik, Mikrofluidik, Mikroreaktionstechnik, Micro Energy Harvesting und Mikroelektronik ins Rennen. Außerdem ist mit Prof. Burkhardt als Emeritus der Informatik ein Mitglied des Expertenservice der Universität vertreten.

    Das Innovationsforum der Messe wird ebenfalls durch die Technische Fakultät unterstützt: Roboter Obelix übernimmt um 12.00 Uhr die Begrüßung. Er sorgte im Sommer 2012 deutschlandweit für Schlagzeilen, weil er selbständig vom Campus der Technischen Fakultät bis in die Freiburger Innenstadt navigierte – in Begleitung seiner ‚Schöpfer‘, Informatik-Professor Wolfram Burgard und Team, sowie vielen Schaulustigen.


    Mehr zum Speeddating auf der i+e

    Zur Pressemeldung der Uni Freiburg

    Von: Katrin Grötzinger


    Benutzerspezifische Werkzeuge