Uni-Logo

Direktzugriff

    1. Platz beim Science Slam für Joana Madjarov

    09.06.2016 14:02
    Joana Madjarov, Doktorandin der Professur für Anwendungsentwicklung, erhielt beim Science Slam der Baden-Württemberg Stiftung die meisten Stimmen für ihre Präsentation „Töpfchen mit Köpfchen“. Quelle: bw Stiftung

    Quelle: bw Stiftung

    Beim Science Slam zum Thema „Materialwissenschaften“ lieferten sich am 2. Juni 2016 in Stuttgart sieben Kandidaten ein spannendes Rennen. Am Ende erhielt Joana Madjarov (geborene Danzer) für ihre Präsentation „Töpfchen mit Köpfchen“ die meisten Stimmen. Die Doktorandin in der Gruppe von Dr. Sven Kerzenmacher an der IMTEK-Professur für Anwendungsentwicklung überzeugte das Publikum mit einer Idee, wie sich die Energie, die mit den Fäkalien ins Abwasser gelangt, mithilfe einer mikrobiellen Brennstoffzelle effizient nutzen lässt.

    Zur Pressemeldung "Hipster Horsts ökologischer Fußabdruck" der Universität Freiburg, 10.06.2016

    Video-Mitschnitt des Vortrags

    Joana Madjarov studierte „Technischen Umweltschutz“ an der TU Berlin mit dem Schwerpunkt auf Gewässerökologie, Wasserchemie und Abwasserverfahrenstechnik. Sie schloss ihr Studium im Jahr 2011 mit dem Diplom ab. Das Thema der Diplomarbeit war „Optimierung von drei bestehenden Kläranlagen in Brandenburg". Seit März 2011 arbeitet sie im Rahmen des Projektes RePower auf dem Thema "Mikrobielle Brennstoffzellen: Innovative Ansätze und Technologien für die regenerative Elektrizitätsgewinnung aus Abwasser". Publikationsliste Joana Madjarov

    Kontakt

    E-Mail:  joana.madjarov(at)imtek.uni-freiburg.de | Tel.:  +49 761 203-73215

     

     



    Benutzerspezifische Werkzeuge