Uni-Logo

Direktzugriff

    BioFluidix GmbH erhält Unternehmenspreis

    25.11.2015 11:38
    Ausgündung aus der Professur für Anwendungsentwicklung wurde in der Kategorie „Prozess“ beim STEP Award ausgezeichnet Die BioFluidix-Geschäftsführer Dr. Andreas Ernst und Dr. Peter Koltay (von links nach rechts) bei der Preisübergabe. Foto: © Infraserv GmbH & Höchst KG

    Die BioFluidix-Geschäftsführer Dr. Andreas Ernst und Dr. Peter Koltay (von links nach rechts) bei der Preisübergabe. Foto: © Infraserv GmbH & Höchst KG

    Kleinste Flüssigkeitsmengen nanolitergenau dosieren: Die BioFluidix GmbH hat mit ihrer Pipettiertechnologie in der Kategorie „Prozess“ beim STEP Award 2015 gewonnen. Das Technologieunternehmen hat sich 2005 aus der Professur für Anwendungsentwicklung am Institut für Mikrosystemtechnik der Universität Freiburg (IMTEK) ausgegründet. Es entwickelt und vertreibt Mikrodosiersysteme für die Lebenswissenschaften, die Diagnostik- und die Pharmaindustrie. Geschäftsführer sind Dr. Andreas Ernst und Dr. Peter Koltay vom IMTEK. Der STEP Award zeichnet innovative und wachstumsstarke Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz aus. Er richtet sich an Vertreterinnen und Vertreter der Branchen Pharma, Chemie, Life Science, Bio- und Nanotechnologie, Medizintechnik sowie Clean- und Greentech. Ziel ist es, Unternehmen in der Wachstumsphase Impulse für ihre Entwicklung zu geben.

    Das Team von BioFluidix hat in den vergangenen Jahren die so genannte PipeJet-Tip-Technologie entwickelt. Mit ihr lassen sich Mikrotropfen, kleinste Flüssigkeitsmengen mit nur wenigen Zehntel Millimeter Durchmesser, handhaben. Die patentierten PipeJet-Tip-Pipettenspitzen von BioFluidix sind mit herkömmlichen Pipetten und Pipettieranlagen kompatibel. Daher ist die Technologie in bestehende Laborgeräte und Prozessabläufe problemlos zu integrieren. Mit ihrer Hilfe sollen sich Prozesse in den genannten Anwendungsbereichen besser automatisieren und somit effizienter, sicherer und schneller realisieren lassen. „Im Vergleich zur konventionellen Pipettiertechnologie kann die PipeJet-Tip-Technologie 100- bis 1.000-mal kleinere Flüssigkeitsmengen dosieren und damit erheblich zur Einsparung von Ressourcen und zur Reduktion von Betriebskosten beitragen“, sagt Koltay. Ziel ist, dass die neue Anwendung ab 2017 zur Verfügung steht.

    www.biofluidix.com



    Benutzerspezifische Werkzeuge