Uni-Logo

Direktzugriff

    Ausgezeichnete Konzepte mit Sparpotenzial

    16.11.2015 09:00
    Promotionspreise für verbesserte Brennstoffzellen und intelligenten Stromverbrauch Matthias Breitwieser (links) und Joscha Märkle-Huß. Foto: Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

    Matthias Breitwieser (links) und Joscha Märkle-Huß. Foto: Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

    Zwei Nachwuchsforscher der Universität Freiburg haben den ersten und den zweiten Platz beim Ideen-Wettbewerb EnergieCampus der „Stiftung Energie und Klimaschutz Baden-Württemberg“ belegt. Matthias Breitwieser, Doktorand am Institut für Mikrosystemtechnik und Mitarbeiter Hahn-Schickard-Gesellschaft für angewandte Forschung, erhält für sein Konzept zur Membranherstellung für Hochleistungsbrennstoffzellen den mit 2.000 Euro dotierten ersten Preis. Joscha Märkle-Huß von der Professur für Wirtschaftsinformatik ist für seine Arbeit zu „finanziellen Einsparpotenzialen durch Lastverschiebung in Deutschland“ mit dem zweiten Preis geehrt worden, der mit 1.000 Euro dotiert ist.

    Zur vollständigen Pressemeldung der Universität Freiburg vom 13.11.2015



    Benutzerspezifische Werkzeuge