Uni-Logo

Direktzugriff

    WING – Wiedereinstieg für Ingenieurinnen

    13.01.2012 15:57
    Eine bedarfsgerechte Qualifizierung und ein mindestens sechsmonatiges betriebliches Praktikum sollen Frauen den Zugang zum Ingenieurarbeitsmarkt öffnen und die Rückkehr in den erlernten Beruf erleichtern.

    Das Projekt „Wing“

    Um dem Drop-out von Ingenieurinnen aus ihrem Beruf gezielt entgegen zu wirken, hat das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg im Rahmen der Initiative „Frauen in Naturwissenschaft und Technik“ das Pilotprojekt „Wing“ als duales Weiterbildungsprogramms initiiert. Eine bedarfsgerechte Qualifizierung und ein mindestens sechsmonatiges betriebliches Praktikum sollen Frauen den Zugang zum Ingenieurarbeitsmarkt öffnen und die Rückkehr in den erlernten Beruf erleichtern.

    Das Projekt wird im Auftrag des Ministeriums von der German Aerospace Academy (ASA) durchgeführt.

    Zielgruppe des Projekts

    Das Modellprojekt richtet sich an Berufsrückkehrerinnen mit einem abgeschlossenen Ingenieurstudium oder verwandter Bereiche und Ingenieurinnen, die derzeit in anderen Tätigkeitsbereichen beschäftigt sind.

    Als Praxispartner können sich Personalverantwortliche und Entscheidungsträger aus Unternehmen in Baden-Württemberg am Projekt beteiligen. Im Vordergrund stehen hier insbesondere die Branchen Automotive, Luft- und Raumfahrt sowie Maschinenbau.

    Auftaktveranstaltung und Bewerbungsverfahren

    Am 19. Januar 2012 können sich interessierte Ingenieurinnen, Unternehmen und Verbände in einer Auftaktveranstaltung an der Universität Stuttgart informieren.

    Interessierte Frauen können sich ab sofort bis spätestens zum 10. Februar 2012 mit einem kurzen Motivationsschreiben plus Lebenslauf bei der ASA bewerben.

    Die Anzahl der Teilnehmerinnen ist auf 30 Ingenieurinnen begrenzt.



    Benutzerspezifische Werkzeuge