Uni-Logo

Direktzugriff

    Schnell, kreativ, zielsicher - die Sieger des Roboterwettbewerb 2016

    05.02.2016 10:29
    Beim Wettbewerb der Technischen Fakultät lassen Studierende selbstgebaute Roboter gegeneinander antreten Foto: Sandra Meyndt

    Foto: Sandra Meyndt

    Die Sieger des 13. Roboterwettbewerbs sind:

    Gewinner Kategorie Schnellster Roboter in einer Zeit von 58 Sekunden:
    Team Nr. 52

    Jean Chammas (MST), Evangelos Malliarakis (MST), Abderrahmen Rakez (ESE), Simon Vollmer (Informatik)
    > somit ein gemischtes Team aller drei Bachelorstudiengänge (Mikrosystmtechnik, Embedded Systems Engineering, Informatik)

    Gewinner Kategorie Technische Innovation:
    Team Nr. 68

    Valerian Cziumplik (MST), Alexander Diehl (Informatik), René Haberstroh (MST), Alexander Monneret (Informatik)
    > der Roboter hat das Ziel nicht erreicht, überzeugte aber durch eine innovative Greif-Schwenkarmtechnik, um den Ball aufzunehmen.

    Gewinner Kategorie Design:
    Team Nr. 32

    Joas Jäger (MST), Jannek Löffler (MST), Stephan Nickel (MST), Tilman Rock (MST)
    Das reine MST-Team überzeugte durch seinen robusten schwarz/roten Roboter im panzerähnlichen Desing, der langsam aber sicher ins Ziel kam.

    Herzlichen Glückwunsch!

    __________________________

    Auf die Plätze fertig, los: Im Rahmen des „System Design Projekts“ veranstaltet die Technische Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg zum dreizehnten Mal einen Roboter-Wettbewerb.

    Am Mittwoch, den 17. Februar 2016,
    von 14.00 bis etwa 17.00 Uhr,
    im Foyer der Technischen Fakultät,
    Georges-Köhler-Allee 101, 79110 Freiburg,

    ringen 260 Erstsemester der Bachelorstudiengänge Informatik, Mikrosystemtechnik und Embedded System Engineering in 65 Vierer-Gruppen um die Titel des schnellsten, innovativsten und kreativsten Roboters.

    Ausgestattet mit einem knapp 250 Euro teuren Lego-Roboter-Baukasten treten die Studierende in fachübergreifenden Vierer-Gruppen gegeneinander an. Die Aufgabe besteht darin, ein Fahrzeug zu bauen, das selbstständig einen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern unbekannten Parcours abfährt. Im Vorfeld ist den Teams nur der Schwierigkeitsgrad der Route, also Streckenlänge und Steigungen, bekannt.

    Dieses Jahr müssen die Teilnehmer folgende Herausforderung bewältigen: Ihre Roboter müssen ein Objekt von einer festen Postion auf einem Podest aufnehmen, so schnell wie möglich den Parcours absolvieren, dabei kleine Schwellen überwinden und am Ende der Bahn das Objekt wieder in einem Behältnis ablegen. Jede Gruppe wird ihr Projekt zusätzlich in Form eines Posters vorstellen.

    Die Veranstaltung können Sie unter http://ais.informatik.uni-freiburg.de/teaching/ws15/system_design_project/ live mitverfolgen.

    Der Wettbewerb wird von der Firma Testo AG in Lenzkirch und dem Verband der Freunde der Universität Freiburg e.V. unterstützt.

    Die Veranstaltung richtet sich an Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Freiburg sowie an die breite Öffentlichkeit. Vertreterinnen und Vertreter der Presse sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
     
    Kontakt:
    Prof. Dr. Wolfram Burgard
    Institut für Informatik
    Tel.: 0761/203-8026
    E-Mail: burgard(at)informatik.uni-freiburg.de

    Prof. Dr. Leonhard Reindl
    Institut für Mikrosystemtechnik
    Tel.: 0761/203-7221
    E-Mail: reindl(at)imtek.uni-freiburg.de

    Natascha Thoma-Widmann
    Referentin PR/Marketing
    Technische Fakultät
    Tel.: 0761/203-8056
    Mobil: 01522/2928606
    E-Mail: thoma-widmann(at)tf.uni-freiburg.de
    www.tf.uni-freiburg.de



    Benutzerspezifische Werkzeuge