Uni-Logo

Direktzugriff

    Das Berufsbild erlebbar machen

    13.09.2011 08:19
    Erste Schüler-Ingenieur-Akademie (SIA) in Freiburg. Das erfolgreiche Kooperationsmodell von Schule, Hochschule und Wirtschaft startet mit 18 SchülerInnen.

    Mit einem festlichen Auftakt wird am Donnerstag, den 15. September2011, die erste Schüler-Ingenieur-Akademie (SIA) in Freiburg am Erasmus- Gymnasium in Denzlingen aus der Taufe gehoben. Das erfolgreiche Kooperationsmodell von Schule, Hochschule und Wirtschaft startet in Freiburg zum fünfundvierzigsten Mal auf Landesebene. Die SIA richtet sich an naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Kursstufe. Das Projekt wurde von SÜDWESTMETALL, dem Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden- Württemberg e.V., initiiert. Kooperationspartner sind die Technische Fakultät der Universität Freiburg, das Erasmus-Gymnasium Denzlingen, das Kepler-Gymnasium und das Rotteck-Gymnasium in Freiburg sowie die Unternehmen Hekatron Technik GmbH in Sulzburg, Micronas GmbH Freiburg und die SICK AG in Waldkirch.

    Die SIA hat sich das Ziel gesetzt Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe mit praxisnahen Projektinhalten für den Ingenieurberuf zu begeistern und somit eine frühzeitige Studien- und Berufsorientierung anzubieten. In zwei Semestern werden 18 Schülerinnen und Schüler jeweils Freitagnachmittag von 14.00 - 17.00 Uhr unterrichtet und erhalten Einblicke in die Themengebiete: Robotik, Regelungstechnik, Elektronik, Energietechnik, Produktions- und Qualitätsmanagement. Betriebsbesichtigungen. Ein betriebswirtschaftliches Planspiel, Präsentationstechniken sowie ein ganztägiges Outdoor- Teamtraining runden den Lehrplan ab. Die SIA kann als besondere Lernleistung oder unter bestimmten Voraussetzungen als Seminarkurs im Abitur anerkannt werden. Ein Zertifikat krönt den erfolgreichen Abschluss.

    Die SIA eröffnet Perspektiven einer beruflichen Zukunft im Bereich Ingenieurwissenschaften. Die Themenstellungen, Arbeitsmethoden sowie der Kontakt zu Professoren und betrieblichen Fachkräften der Unternehmen gewähren Einblicke im Studium und Beruf.

    "Wir möchten frühzeitig interessierte Schülerinnen und Schüler erreichen und Neugier und Begeisterung für ein technisches Studium wecken. Das gemeinsame Projekt von Schule, Wirtschaft und Hochschule bietet eine sehr gute Möglichkeit, um auf die Inhalte und guten beruflichen Perspektiven in den Ingenieurberufen aufmerksam zu machen“, erklärt Prof. Dr. Bernd Becker, Dekan der Technischen Fakultät der Universität Freiburg.

    Kontakt:

    Technische Fakultät
    Natascha Thoma-Widmann
    Referentin PR/Marketing
    Tel.: 0761/203-8056
    E-Mail: thoma-widmann(at)tf.uni-freiburg.de

     

    BBQ Berufliche Bildung gGmbH
    (Koordination und Umsetzung SIA)
    Karin Lang
    Tel.: 0761/8879707-36
    E-Mail: klang(at)bbq-online.de



    Benutzerspezifische Werkzeuge