Uni-Logo

Direktzugriff

    Erster Platz beim Wettbewerb Automatic Machine Learning

    22.04.2015 08:57
    Sieben Mitarbeiter der Gruppen „Automatisches Algorithmendesign“ von Dr. Frank Hutter und „Maschinelles Lernen“ von Prof. Martin Riedmiller haben in der ersten Phase des Wettbewerbs Automatic Machine Learning (AutoML) den ersten Platz erreicht.

    Der Wettbewerb dauert von Februar bis November 2015 und verfügt über ein Preisgeld von insgesamt 30.000 Dollar. Er teilt sich in fünf Phasen, in denen jeweils Preise gewonnen werden können.
    Jede Phase beinhaltet fünf Datensätze aus einer Vielzahl von Anwendungen des maschinellen Lernens, z.B. aus der medizinischen Diagnostik, der Spracherkennung, der Vorhersage von Proteinstrukturen, der Klassifikation von Videodaten, der Vorhersage von Kundenzufriedenheit, der Objekterkennung, oder der Vorhersage von Toxizität und Effizienz von Arzneimitteln. Die Untersuchung solcher Datensätze durch Experten des maschinellen Lernens ist traditionell ein langwieriger manueller Prozess. In diesem Wettbewerb geht es nun darum, diesen Prozess zu automatisieren und innerhalb von Minuten möglichst gute Vorhersagen zu machen. Neben diesem Hauptwettbewerb gibt es auch einen Wettbewerb für menschliche Experten, die pro Phase 2 Monate mit den einzelnen Datensätzen verbringen können.

    Die Gruppe vom IIF konzentrierte sich auf den Hauptwettbewerb und hat diesen in der ersten Phase gewonnen (Preisgeld 1500 Dollar). Mit Ihren automatischen Tools gewann sie zudem auch den 3. Platz im Wettbewerb für menschliche Experten (Preisgeld 500 Dollar)
    Mehr Infos finden Sie hier:
    http://automl.chalearn.org/



    Benutzerspezifische Werkzeuge