Uni-Logo

Direktzugriff

    Kreativ um die Kurve - die Sieger 2014

    03.02.2014 09:13
    Beim Wettbewerb der Technischen Fakultät lassen Studierende selbstgebaute Roboter gegeneinander antreten Der Gewinner 2014 in der Kategorie "Design"

    Der Gewinner 2014 in der Kategorie "Design"

    Die Sieger des elften Roboter-Wettbewerbs sind:

    Gewinner Kategorie "Schnellster Roboter" in einer Zeit von 0,458 Minuten:
    (Team Nr, 5)
    Timoleon Ziremidis (ESE), Michael Zehnle (MST), Jonathan Oesterle (ESE), Stefan Möhrle (Informatik)
    > somit ein gemischtes Team der Erstsemester aus allen drei Studienrichtungen
    > Das "Shootin' Unicorn" schoss mit Plastikpfeilen alle Bälle zielgerichtet in die Körbe und war dabei noch die schnellste Gruppe

    Gewinner Kategorie "technische Innovation"
    (Team Nr. 41), in einer Zeit von 2,35 Minuten
    Adrian Hauser (MST), Alexander Henkel (Informatik) Matthias Bacher (ESE) und Yasmina Frey (ESE)
    > somit ebenfalls ein gemischtes Team der Erstsemester aus allen drei Studienrichtungen
    > belohnt wurde der Mut neues zu wagen

    Gewinner Kategorie "Design"
    (Team Nr. 47), in einer Zeit von 1,41 Minuten
    Karoline Greger (Informatik) und Alexander Schill (Informatik)
    > das Kleinteam überzeugte mit seinem Schmetterling


    Herzlichen Glückwunsch!

    _________________

    Auf die Plätze fertig, los: Im Rahmen des „System Design Projekts“ veranstaltet die Technische Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg zum elften Mal einen Roboter-Wettbewerb.

    Am Montag, 17. Februar 2014,
    von 14 bis etwa 18.00 Uhr,
    im Foyer der Technischen Fakultät,
    Georges-Köhler-Allee101, 79110 Freiburg,

    ringen 280 Erstsemester der Bachelorstudiengänge Informatik, Mikrosystemtechnik und Embedded System Engineering in 70 Vierer-Gruppen um die Titel des schnellsten, innovativsten und kreativsten Roboters.

    Ausgestattet mit einem knapp 250 Euro teuren Lego-Roboter-Baukasten treten die Studierende in fachübergreifenden Vierer-Gruppen gegeneinander an. Die Aufgabe besteht darin, ein Fahrzeug zu bauen, das selbstständig einen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern unbekannten Parcours abfährt. Im Vorfeld ist den Teams nur der Schwierigkeitsgrad der Route, also Streckenlänge und Steigungen, bekannt. Seit zwei Jahren müssen die Teilnehmer außerdem eine neue Herausforderung bewältigen: Ihre Roboter müssen an drei Stellen in Basketballmanier eine Kugel zielgerichtet in einen Behälter befördern. Jede Gruppe wird ihr Projekt zusätzlich in Form eines Posters vorstellen.

    Der Wettbewerb wird von der Firma Testo AG in Lenzkirch und dem Verband der Freunde der Universität Freiburg e.V. unterstützt.

    Die Veranstaltung richtet sich an Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Freiburg sowie an die breite Öffentlichkeit. Vertreterinnen und Vertreter der Presse sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
     
    Kontakt:
    Prof. Dr. Leonhard Reindl
    Institut für Mikrosystemtechnik
    Tel: 0761/203-7221
    E-Mail: reindl(at)imtek.uni-freiburg.de

    Natascha Thoma-Widmann
    Referentin PR/Marketing
    Technische Fakultät
    Tel.: 0761/203-8056
    Mobil: 0171/7616720
    E-Mail: thoma-widmann(at)tf.uni-freiburg.de
    www.tf.uni-freiburg.de



    Benutzerspezifische Werkzeuge