Uni-Logo

Direktzugriff

    Land finanziert Stipendien für Promovierende

    20.12.2010 11:33
    Zwei kooperative Promotionskollegs der Universität Freiburg mit den Hochschulen Furtwangen und Offenburg werden durch das Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg in den Jahren 2011 bis 2014 gefördert.

    Zwei kooperative Promotionskollegs der Universität Freiburg mit den Hochschulen Furtwangen und Offenburg werden durch das Wissenschaftsministerium in den Jahren 2011 bis 2014 gefördert. Dies teilte Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg heute in Stuttgart mit. Mit den Mitteln werden dreijährige Promotionsstipendien für Doktorandinnen und Doktoranden finanziert. Insgesamt sind acht Promotionskollegs ausgewählt worden. Das Land stellt für das auf zunächst drei Jahre angelegte Programm insgesamt rund 4,85 Millionen Euro zur Verfügung.


    Das Promotionskolleg „Generierungsmechanismen von Mikrostrukturen“ des Instituts für Mikrosystemtechnik (IMTEK) der Universität Freiburg und der Hochschule Furtwangen hat zum Ziel, die Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf dem Gebiet der Mikrostrukturforschung zu fördern. Die Leitung des Kollegs erfolgt gemeinsam durch Prof. Dr. Holger Reinecke (Freiburg) und Prof. Dr. Ulrich Mescheder (Furtwangen). Das hochschulübergreifende, kooperative und interdisziplinäre Kolleg wird durch ein Forschungsprogramm aufbauend auf langjährigen und engen Kontakten zwischen den beteiligten Instituten aus Freiburg und Furtwangen etabliert.

    Inhaltlich werden 14 Promotionen aus komplementären, aber eng miteinander verbundenen Gebieten bearbeitet, die zur Beschreibung und zum Verständnis der Generierungsprozesse von Mikrostrukturen beitragen. Dazu werden Verfahren wie Ultrapräzisionsfräsen, erosive und elektrochemische Bearbeitungsverfahren für Metalle und Keramiken sowie neuartige 2-Photonen-Lithographien untersucht. Die Arbeitsergebnisse sollen zur technischen Beherrschbarkeit klassischer Bearbeitungsverfahren bei weiteren Miniaturisierungsstufen beitragen und Methodiken zur zielgerichteten Prozessverbesserung liefern.


    Die Exzellenz der Universität Freiburg und die Expertise der beiden Hochschulen Offenburg und Furtwangen im Bereich der erneuerbaren Energien ist die Grundlage für das Promotionskolleg „Kleinskalige erneuerbare Energiesysteme – KleE“. Das interdisziplinäre Promotionskolleg in Kooperation mit dem Zentrum für Erneuerbare Energien (ZEE) und den Fraunhofer Instituten ISE und IPM verbindet die klassischen universitären Kompetenzen mit anwendungsorientierter, technischer Grundlagenforschung zu einer gesamtheitlichen Forschungsarbeit. Die forschungsstarken Professuren der Hochschule Offenburg sind hierbei integraler Bestandteil des Konzepts. An der Universität Freiburg beteiligen sich unter dem Dach des ZEE insbesondere Professoren des IMTEK der Technischen Fakultät, sowie der Institute für Forstökonomie und für Psychologie. Gemeinsame Sprecher des kooperativen Promotionskollegs sind Prof. Dr. Andreas Christ von der Hochschule Offenburg und Prof. Dr. Leonhard Reindl vom Institut für Mikrosystemtechnik.
     

    Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf dem Gebiet der dezentralen, kleinskaligen Energieversorgung aus unterschiedlichen regenerierbaren Quellen ist Hauptziel von KleE. In den Promotionen werden interdisziplinär sowohl ingenieurwissenschaftliche als auch wirtschaftliche und gesellschaftliche Aspekte bearbeitet. Kleinskalige Systeme zeichnen sich dadurch aus, dass die Energieerzeugung auf den jeweiligen Bedarf optimiert ist und somit hoch effizient arbeiten kann. Hohe Verluste durch lange Wege können verringert werden. Da Energiequellen standortabhängig unterschiedlichste Charakteristika aufweisen, ist die sensorische Erfassung individueller Umwelteinflüsse sowie die Vernetzung dezentraler Systeme für einen ausgeglichenen flächendeckenden Energiehaushalt zwingend notwendig. Derartige Systeme stellen große Herausforderungen an die Informationstechnologie sowie die Steuer- und Regelungstechnik.

    Kontakt:
    Prof. Dr. Holger Reinecke Technische Fakultät
    Institut für Mikrosystemtechnik – IMTEK
    Tel.: 0761/203-7351
    reinecke(at)imtek.uni-freiburg.de
     

    Prof. Dr. Leonhard Reindl
    Technische Fakultät
    Institut für Mikrosystemtechnik – IMTEK
    Tel.: 0761/203-7221
    reindl(at)imtek.uni-freiburg.de
     

    Natascha Thoma-Widmann
    Technische Fakultät
    Referentin PR/Marketing
    Tel.: 0761/203-8056
    thoma-widmann(at)tf.uni-freiburg.de
    www.tf.uni-freiburg.de



    Benutzerspezifische Werkzeuge